Chinesischer Gemuese-Wok - Rezept

Menge: 4 Portionen

Zutaten:
250 g Auberginen, kl.
Salz
125 g Maiskolben, kl. frische
200 g Okraschoten
1 El. Weißweinessig, evtl. mehr
1 Staude Paksoi oder Chinakohl, (ca. 700
150 g Shiitake-Pilze
2 Knoblauchzehen
1 l Huehnerbruehe, klare (Instant)
4 El. Sojasoße, ca.
1 Tl. Sambal Oelek
3 El. Sojaoel, ca.
75 g Cashewkerne
(Das Gemuese gibt es in Asialaeden)

Auberginen in Scheiben schneiden, leicht salzen. Maiskolben in
kochendem Salzwasser 5 Min. vorgaren, herausnehmen. Essig ins Wasser
geben, Okraschoten darin 5 Min. kochen. Paksoi in breite Streifen
schneiden. Nur die Huetchen der Pilze verwenden, diese kreuzweise
einschneiden. Huehnerbruehe mit durchgepresster Knoblauchzehe,
Sojasosse und Sambal Oelek verruehren. Auberginen trocken tupfen. Oel
im Wok auf 3, Automatik-Kochstelle 9 oder 12 erhitzen. Portionsweise
Auberginen, Cashewkerne und Pilze anbraten, Okraschoten und Mais
zufuegen, 2-3 Min.
braten. An den Wokrand schieben. Zum Schluss Paksoi 2-3 Min. mitbraten.
Huehnerbruehe angiessen, kurz aufkochen. Evtl. mit Basilikum garnieren.
Dazu schmecken chinesische Nudeln.

Schreibe einen Kommentar