Angebrannte Kochtöpfe und Bratpfannen reinigen

Angebrannte Töpfe und Bratpfannen mit Essensresten sind der Graus eines jeden Hobby- und Profikochs. Leider passiert das oft schneller als gedacht. Ein Mal nicht aufgepasst und das Essen brennt an und pappt dann am Topfboden und oft auch an der Kopftopfinnenwand fest. Es brennt sich regelrecht in das Metall oder Beschichtung. So fest, dass man es nicht mehr im Geschirrspüler oder mit einem Lappen und Wasser entfernen kann. Und nichts kann die Freude am Kochen und am Essen mehr trüben, als hinterher noch langwierig den Topf oder die Pfanne zu säubern und das angepappte und angebrannte zu entfernen.

Mit welchen Tricks und Hausmitteln kann man angebrannte Kochtöpfe und Bratpfannen reinigen?

Angebrannte Kochtöpfe & Bratpfannen reinigen

Angebrannte Kochtöpfe & Bratpfannen reinigen

Mancher hat schon einen Kochtopf oder Pfanne weggeworfen, weil er das angebrannte nicht komplett entfernen konnte. Gerade hochwertiges Kochgeschirr ist nicht billig und soll in der Regel jahrelang halten und man möchte auch seine Freude an den Töpfen und Pfannen beim Kochen haben. Da heißt es mit einfachen Haushaltsmitteln und Haushaltstricks den Topf oder Pfanne retten. Viele nehmen nur etwas Spülmittel und warmes Wasser und schrubben dann mit einem Topfreinigerschwamm über das angebrannte. Leider führt das, gerade bei hartnäckigem angebrannten Essen am Topf, zu keinen Erfolg und es verleiben immer noch Reste und Flecken am Edelstahl oder Teflon-Beschichtung. Zumal das Schrubben und Scheuern mit einem Topfreiniger mehr als mühsam ist und oft auch die Topf- oder Pfannen-Beschichtung beschädigen kann.

Mit unserer kleinen Anleitung zum Reinigen und Putzen von angebrannten Kochtöpfen und Bratpfannen kann man so manches Kochgeschirr retten:

Zuerst sollte man vorsichtig mit einem Löffel (am besten Kochlöffel aus Plastik) die leicht zu lösenden Essensreste aus dem Topf kratzen. Dazu am besten etwas heißes Wasser in den Topf oder Pfanne geben und dann mit dem Löffel versuchen möglichst viel von dem angebrannten zu entfernen. Wenn sich möglichst viel gelöst hat, den Topf oder Pfanne gut ausspülen.

Dann geben wir (je nach Topfgröße und Menge des Eingebrannten) 1-2 Pakete ganz normales Backpulver (enthält Natron) in den Topf/Pfanne auf die eingebrannten Essensreste. Hat man kein Backpulver zur Hand, tut es auch ein Spülmaschinen-Reinigungstab oder 2 Teelöffel ganz normales Waschpulver (für die Waschmaschine) oder etwas Soda. Ebenfalls Gebissreiniger (mal die Oma fragen oder im Discounter nach günstiger Marke suchen) soll sehr gut helfen und das eingebrannte Essen im Topf lösen.


Nun geben wir ausreichend warmes Wasser hinzu. Nur so viel, dass das Eingebrannte/Angebrannte gerade so eben mit Wasser bedeckt ist und lassen die Pfanne oder Kochtopf mindestens 5 Stunden stehen und lassen das Backpulver bzw. Spüli-Tab einwirken.

Nun gehen wir wie folgt weiter vor: Wir geben 1-2 Teelöffel Salz in den Topf und rühren kurz um, stellen den Topf bzw. Pfanne dann auf den Herd und erhitzen das Ganze auf mittelhoher Stufe.
Bitte lassen Sie den Topf bzw. Pfanne nicht unbeaufsichtigt, da die Backpulver-Salz-Wasser Mischung sehr leicht überkochen kann. Also rechtzeitig den Herd wieder etwas herunter stellen, wenn die Mischung anfängt zu kochen. Nun lassen wir das Ganze gut 10-15 Min kochen.


Durch unsere Backpulver-Salz Mischung im kochenden Wasser sollten sich nun alle oder zumindest die meisten angebrannten Essensreste ganz gut lösen. Falls das Ergebnis noch nicht zufriedenstellend sein sollte, muss man diese Prozedur noch einige Male wiederholen, bis der Kochtopf oder Bratpfanne wieder schön blank bzw. sauber ist.

Mit einem weichen Schwamm oder Bürste mit Plastikborsten dann etwas nachhelfen und die letzten Reste abschrubben. Bei Edelstahl (und anderen Metallen) kann man den Topf dann auch gut mit einem Topfreiniger (Glitzi Schwamm) oder Stahlschwamm nachreinigen. Bitte die kratzenden Topfreiniger nicht bei beschichteten (Teflon, Emaille etc.) Geschirr benutzen, da man damit sonst die Beschichtung abträgt und zerkratzt.

Dann das Kochgeschirr gut abspülen und wie üblich im Geschirrspüler oder per Hand abwaschen und schon hat man das wertvolle Kochgeschirr (Kochtopf oder Brat-Pfanne) gerettet und den Geldbeutel und Umwelt geschont. Es gibt auch teure Spezialreiniger, die dank unserer kleinen Reinigungsanleitung aber unnötig sind.